Vereinigte Arabische Emirate (VAE): Informationen für Ihren Urlaub



Vereinigte Arabische Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate liegen im Nordosten der arabischen Halbinsel. Sie bestehen aus sieben Scheichtümern, die sich zu einem Staatenbund zusammengeschlossen haben. Obwohl jedes einzelne Scheichtum jeweils von einem Scheich oder einem Emir regiert werden, sind sie nach außen ein gemeinsamer Staat. Die drei reichen Emirate Dubai, Sharja und Abu Dhabi unterstützen die vier anderen auch finanziell. Die vier ärmeren sind Ras al-Khaima, Ajman, Um al-Kaiwan und Fujaira.

Seit den 80er-Jahren spielen die Emirate im Tourismus eine immer wichtigere Rolle. Die Länder sind wohlhabend, aber in ihren touristischen Angeboten nicht überteuert. Sie bieten arabisches Ambiente kombiniert mit hochmoderner Architektur und meist perfekten Luxus und einer vorbildlichen Gastfreundlichkeit.

Die unvorstellbar reichen Emirate Abu Dhabi und Dubai sind auf der touristischen Landkarte nicht mehr wegzudenken. Sie bieten alles, was einen märchenhaften Urlaub ausmacht. Empfehlenswerte Bade- und Rundfahrt-Angebote, strahlenden Sonnenschein, viel Aktiv-Urlaub, gute Hotels, günstige Shopping-Möglichkeiten bei geringer Kriminalität und politischer Sicherheit.

Die Vereinigten Arabischen Emirate gehören zu den Ländern mit grossen Vorkommen an Erdöl. Dies ist auch der Grund, warum dieses Land über einen enormen Reichtum verfügt. Doch damit nicht genug, auch der Tourismus wird in den VAE stetig ausgebaut, um auch hier eine weitere Einnahmequelle für die Zukunft zu sichern. Besonderen Wert legt man hier auf den Luxustouristen.

Trotzdem bestehen große Unterschieden zwischen den sieben Emiraten. Denn nur drei fördern tatsächlich Erdöl. Auch die Schwankungen der Öleinnahmen bereiteten den Emiraten große Sorgen. Trotzdem herrscht kein direktes Ungleichgewicht unter den Emiraten, denn der Gewinn der durch den Verkauf von Erdöl und Erdgas erzielt wird, wird zu gleichen Teilen im Land aufgesplittet. So erhalten sich die Vereinigten Arabischen Emirate ein ökonomisches Gleichgewicht.

Schon seit den 1970er Jahren gibt es in den Emiraten ein Bewässerungssystem für die Wüstengebiete. So werden die landwirtschaftlich nutzbaren Flächen vergrössert. Zur Bewässerung wird fossiles Grundwasser verwendet, was sehr reich an Salz ist und nicht getrunken werden kann. Diese Wasservorräte sind allerdings nicht unbegrenzt. In den Regionen, in denen es mehr Grundwasser gibt, kann auch Viehzucht betrieben und Gemüse sowie Obst angebaut werden. Ausserdem sind in den letzten Jahren zahlreiche Geflügelfarmen entstanden.

Reiseveranstalter VAE
Vereinigte Arabische Emirate Klima und beste Reisezeit
Eckdaten
Geographie und Landkarte
Geld
Reisen im Land
Topographische Karte
Sehenswürdigkeiten
Dubai
Abu Dhabi

 

Transasien - genaue Informationen für alle Länder in Asien